Dienstag, 15. Dezember 2009

Das Warten hat ein Ende: Der iPhone-Killer ist da

Ich wusste es: Das Apfel-Telefon kann nicht der Weisheit letzter Schluss in Sachen Smartphone gewesen sein. Das ist mir schon länger klar. Das Google-Teil ist es irgendwie auch nicht, das Windows-Phone ebenfalls. Naja, und über das Palm Pre schweigt der Gentleman ohnehin lieber, wenn er ein Gentleman ist. 

Doch jetzt sieht es so aus, als wenn die Erfinder des Telefons der asiatischen Konkurrenz mal wirklich zeigen was sie draufhaben und wo der Hammer hängt. Das Xphone ist da: Es unterstützt alle Schnittstellen, hat endlich mal eine Kamera, die den Namen "Kamera" verdient und eine Stromversorgung, die mehr als einen Arbeitstag durchhält. Über das Betriebssystem gibt es noch keine genauen Aussagen, aber nach meinen Informationen ist es frei wählbar.

Das Teil ist made in Germany, extrem robust und hochgradig innovativ. Auf gut deutsch: Da steht mein Name drauf.



Nachteile? Vermutlich sauteuer. Und kommt nicht mehr vor Weihnachten in den Handel. Aber irgendwas ist ja immer.

Kommentare:

  1. *lach* nicht schlecht - am Besten läuft das Ding noch unter GNU/Herd, das ja wie jedes Jahr im nächsten Jahr rauskommen soll *fg*

    AntwortenLöschen
  2. *argl* GNU/Hurd sollte das heißen...

    AntwortenLöschen