Sonntag, 20. Dezember 2009

Schweinekalt!


Das Thermometer zeigt -12,3°C an. Seit Tagen haben wir hier Dauerfrost, so kalt war es selten vor Weihnachten in München. Soviel also aus der bayerischen Landeshauptstadt zum Thema "Global Warming". Wem die ganze Klimahysterie der letzten Tage etwas auf den Geist geht, dem empfehle ich die Lektüre des Thrillers "State of Fear" von Michael Crichton aus dem Jahr 2004. Danach klingen die Greenpace-Statements aus Kopenhagen irgendwie seltsam...

Kommentare:

  1. Sie sollten sich mit Thema Klimaerwärmung näher auseinandersetzen. Es geht nicht darum, dass Sie in Zukunft in Badeschlappen durch München laufen können.

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich liebe anonyme Kommentatoren, die mich in meinem Blog auch noch siezen. Aber nun gut. Dass so ein Ironiedetektor manchmal klemmen kann, das soll vorkommen. Dennoch finde ich es bemerkenswert, mit welcher Nonchalance Argumente und Erkenntnisse, die dem derzeit breit vorherrschenden Tenor bezüglich "Klimakatastrophe" zuwiderlaufen, von manchen Menschen ignoriert werden.

    Das Buch war übrigens wirklich spannend;-)

    AntwortenLöschen