Freitag, 4. März 2011

Elvis lebt

Seit knapp zwei Wochen sind wir zu dritt. Unser neuer Mitbewohner heißt Elvis und ist fünf. So ungefähr, haben die vom Tierheim gesagt, denn Elvis ist eine Fundkatze, deshalb weiß niemand genau, wann er geboren wurde, wo er bis jetzt gelebt und was er erlebt hat. Elvis hat ein unheimlich weiches Fell und sagenhaft zarte Tatzen, deshalb glauben die vom Tierheim, dass er kein Freigänger ist, also keine Katze, die es gewohnt ist, draußen herumzustreunen. Denn das könnten wir ihm nicht bieten in unserer Stadtwohnung im 3. Stock.
Ansonsten soll es ihm an nichts mangeln. Seit vergangenem Wochenende hat er einen stabilen Kratzbaum, und so langsam finden wir auch heraus, was er gerne frisst und was nicht ganz so gern. Er ist jedenfalls ein ganz lieber Zeitgenosse, der es mag, ausgiebig gekrault zu werden.
Wer sich jetzt auch sofort eine Katze aus dem Münchner Tierheim holen möchte, der sollte noch einmal gründlich darüber nachdenken. Wenn er nach dem Nachdenken immer noch findet, dass das eine gute Idee ist, dann sollte er mal auf die Website des Tierheims gehen, dort werden immer wieder Tiere vorgestellt, die ein neues Zuhause suchen. Noch besser ist es, einfach einmal in München-Riem beim Tierheim vorbeizuschauen. Unser Elvis war nämlich noch gar nicht online, als wir ihn entdeckt haben.


1 Kommentar:

  1. Hübsches Kerlchen. Viel Spass beim schmusen.
    es

    AntwortenLöschen