Sonntag, 27. Februar 2011

Manchmal muss man sich trennen...

Sie war meine Nummer eins, mein erstes eigenes Motorrad. Im Oktober 2006 habe ich sie gekauft, und in den folgenden Jahren hatten wir eine Menge Spaß miteinander. Jetzt müssen sich unsere Wege trennen - jemand anderes soll mit ihr seinen Spaß haben.

Zu verkaufen: Yamaha TDM 850 Baujahr 1992, ca. 75.000 km gelaufen, 1.200 Euro VB (Das Motorrad ist bereits verkauft)

Zur TDM 850: Die TDM 850 gilt als der Urtyp des "Funbikes", ein Straßenmotorrad mit Enduro-Genen. Der wassergekühlte Zweizylinder-Paralleltwin ist eine Weiterentwicklung des legendären 750er-Motors der Yamaha Super Tenèré, er leistet bei 850 ccm Hubraum 77 PS und 76 Nm Drehmoment. Die TDM 850 ist eine Allround-Tourenmaschine, mit der man auch mal 700 Kilometer am Tag fahren kann, gern auch zu zweit. Obwohl die TDM offiziell kein Geländemotorrad ist, machen ihr auch mal ein paar Kilometer Schotter nichts aus, dafür hat sie zum Beispiel einen Motorschutz vor dem Krümmer. Ich bin mit ihr dennoch immer auf der Straße gefahren.

Zu diesem Motorrad: Als ich es kaufte, hatte es 42.000 km auf dem Tacho. In den folgenden Jahren bin ich nicht nur über 30.000 km damit gefahren, sondern habe auch eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen:
  • Hauptständer (SW-Motech, nicht der gefährliche von Five Stars)
  • Stahlflex-Bremsleitungen (mit Papieren)
  • Verlängerte Spiegelausleger
  • Kfz-Steckdose im Cockpit
  • Dreistufige Heizgriffe (Saito)
  • Superbike-Tourenlenker von ABM (mit Papieren)
  • Auspuffanlage, Federbein und Ruckdämpfer vom Nachfolgemodell 4TX
  • Verstärkter Regler und neue Gel-Batterie (2007)
  • Neue Gabelstandrohre und Simmerringe (2008)
  • Vergaser überholt, deshalb kein Saufen mehr (2008)

Im Angebot enthalten sind ein Givi Wing Rack mit zwei mittleren (ca. 30 Liter) und einem großen Koffer (ca. 38 Liter), außerdem zwei komplette Sätze Schlüssel und ein Reparaturhandbuch.

Die Maschine hat TÜV bis Oktober 2012, sie steht auf Michelin Pilot Road 2, die bestimmt noch eine Saison halten. Sie springt gut an, läuft gut und bremst gut. Sie könnte mal einen Ölwechsel vertragen, that's it. Sie ist optisch nicht mehr die Schönste, aber ein gutes, zuverlässiges Motorrad. Das Motorrad braucht eigentlich nur Normalbenzin, läuft aber mit Sper ebenfalls hervorragend.Yamaha hat eine E10-Freigabe offiziell erteilt.

Zum Ablauf: Ich bin bis zum 3. März unterwegs, lese aber meine E-Mails an fkemper@gmail.com. Wer Interesse oder Fragen hat, möge sich bitte melden. Am nächsten Wochenende werde ich dann die Maschine bei den üblichen Verdächtigen (mobile.de etc.) einstellen, deshalb gilt: Wer zu erst kommt, mahlt zuerst. Ach ja, die Maschine ist angemeldet und steht in einer Garage in München - Probefahrt ist also kein Problem.

Keine Kommentare:

Kommentar posten