Freitag, 3. Oktober 2008

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen...


3. Oktober, die Einheit wird 18. Grund genug, endlich einmal mein Blog zu starten, für das ich mir schon vor einem Jahr die Domain gesichert habe.

Erinnert ihr euch noch, wo ihr am 3. Oktober 1990 wart? Ich war damals - als Redakteur der Händlerzeitschrift "Foto-wirtschaft" in einem Hotel in Hilden bei Köln, es war Photokina-Zeit. Knapp elf Monate zuvor hatte ich noch mit Tränen in den Augen und fassungslos vor Staunen am Fernseher den Fall der Mauer verfolgt, den Jahreswechsel 1989/1990 gemeinsam mit hunderttausenden von Menschen am Brandenburger Tor gefeiert - und jetzt, am 3. Oktober 1990 war schon so etwas wie Katzenjammer zu spüren über die Wiedervereinigung mit unseren Brüdern und Schwestern, die uns doch recht fremd geworden waren.

Als Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 anlässlich einer internationalen Pressekonferenz in Ostberlin die berühmten Worte sagte: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen", da war ich noch nicht geboren. Was von dem Mann zu halten war, erkannte übrigens die berühmte sozialistische Politikerin Clara Zetkin bereits in den 30er Jahren:

"Möge das Schicksal es verhindern, daß dieser Mensch einmal an die Spitze der Partei kommt. Man muß ihm nur in die Augen schauen, um zu wissen, wie hinterhältig und ehrlos er ist."

Keine Kommentare:

Kommentar posten