Sonntag, 9. Oktober 2011

Jobs ist tot, aber die Revolution geht weiter

Nach dem überraschenden Tod von Firmengründer Steve Jobs zeigt sich, dass Apple die digitale Revolution im Rahmen von Nutzungsszenarien vorantreiben will, die bislang weit gehend analog dominiert wurden.

Dieses Projekt wird anscheinend von Apple Austria verantwortet: iPlate


Keine Kommentare:

Kommentar posten